Kasachgate: Leterme hat 2014 zum ersten Mal von Patokh Chodiev gehört

Kasachgate: Leterme hat 2014 zum ersten Mal von Patokh Chodiev gehört

11:25 04.07.2017

Im Kasachgate-Untersuchungsausschuss hat der frühere Premierminister Yves Leterme ausgesagt, dass er während seiner Amtszeit nie den Namen des belgisch-kasachischen Geschäftsmannes Patokh Chodiev gehört habe.

Er habe den Namen zum ersten Mal in der französischen Zeitung Le Monde im Jahr 2014 gelesen. Leterme war von dem Ausschuss vorgeladen worden, weil in seiner Amtszeit als Premier das Gesetz verabschiedet worden war, das einen strafrechtlichen Vergleich möglich macht. Als erster hatte Chodiev von dem Gesetz profitiert.

Leterme sagte auch, es sei inakzeptal, dass der damalige Senatspräsident Armand De Decker als Anwalt für Chodiev tätig geworden sei.

Der Untersuchungsausschuss soll klären, ob die Kammer manipuliert worden ist, damit das Gesetz zu außergerichtlichen Einigungen schneller verabschiedet werden konnte.